Vorschule

Titel

Sprachentwicklung

Thema

Sprachentwicklung, Spracherwerb

Wie entsteht Sprache, welche Voraussetzungen zur Sprachentwicklung gibt es? Wie spricht mein Kind? Wie kann ein Kind sprachlich optimal gefördert werden? Was tun bei zeitlichen und/oder strukturellen Abweichungen von der normalen Sprachentwicklung?
Kernstück dieses Vortrages ist der Sprachbaum nach Wendlandt, der symbolisch die Einflüsse und Voraussetzungen des Spracherwerbs darstellt.
Außerdem werden Empfehlungen und Tipps gegeben, wie Kinder beim Erlernen der Sprache unterstützt und gefördert werden können.

Ziel

Information, Aufklärung von Eltern

Zielgruppe

Eltern, ErieherInnen, Betroffene, Interessierte

Inhalt

  • Spracherwerbstheorien
  • Voraussetzungen zur Sprachentwicklung
  • Sprachbaum
  • Kommunikation
  • Tipps und Empfehlungen

Form

Vortrag (2-3 x 45 Min.), alternativ Workshop 4 x 45 Min.

________________________________________________________________________________


Titel

Sprachförderung – Sprachtherapie

Thema

Was ist der Unterschied zwischen Sprachförderung und Sprach-therapie (Logopädie). Welche Kinder brauchen was?

Wenn Eltern Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung ihres Kindes feststellen, sollten sie sich nicht verrückt machen lassen. Die Sprachentwicklung verläuft variabel, bei dem einen Kind früher oder schneller, bei dem anderen später und mühsamer.

Manchmal reicht eine Sprachförderung, die für viele sprachschwache Kinder eine große Chance darstellen. Kinder mit Sprachstörungen jedoch brauchen eine Therapie. Die Programme zur vorschulischen Sprachförderung können für Kinder mit einer Sprachentwicklungsstörung zur Förderfalle werden. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass mit einer allgemeinen Sprachförderung bei Kindern mir Sprachstörungen nach dem dritten Lebensjahr keinerlei Aufholeffekte mehr zu erreichen sind.

Ziel

Information, Aufklärung von Eltern

Zielgruppe

Eltern, ErzieherInnen, Betroffene, Interessierte

Inhalt

  • Voraussetzungen zur Sprachentwicklung
  • Förderung der Sprachentwicklung
  • Sprachentwicklungsverzögerungen und Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachförderung, Sprachtherapie
  • Empfehlungen, Links

Form

Vortrag (2-3 x 45 Min.)


________________________________________________________________________________


Titel

Erfolgreiche Vorbeugung einer Legasthenie
im Vorschulalter...!?

Thema

LRS: Auffälligkeiten im Vorschulalter

Was hat die Fähigkeit unter einen Tisch zu krabbeln mit dem Erlernen von Buchstaben zu tun? Was hat das Unterscheiden der Geräusche eines Autos  mit einem Motorrad mit einem Diktat zu tun?

Die Voraussetzungen zum Erlernen des Lesens und Schreibens sind nicht plötzlich mit Schuleintritt vorhanden. Welche Voraussetzungen braucht ein Kind um Lesen  und Schreiben zu lernen?

Es ist ein besonderes Anliegen, das Interesse von Erwachsenen – Eltern und Erzieherinnen – für das rechtzeitige Erkennen von Problembereichen und die damit verbundene Förderung zu wecken, damit dem Kind später ein leidvoller Weg erspart bleibt.

Ein sehr wichtiger Förderungsbereich ist der Sinneswahrnehmungsbereich. Wie wichtig gute Wahrnehmungsschulung ist und welche Zusammenhänge zum Erlernen für das Schreiben, Lesen und Rechnen bestehen zeigt sich spätestens bei Schulbeginn.

Ziel

Informationen

Erkennen von Auffälligkeiten im Vorschulalter

Zusammenhänge erkennen Wahrnehmung/LRS

Zielgruppe

Eltern, ErzieherInnen, Betroffene, Interessierte

Inhalt

  • LRS und Legasthenie – Was ist das?
  • Hinweise, die auf eine spätere LRS deuten
  • Entwicklung
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungsdefizite
  • Feststellungsverfahren und Förderung

Form

Vortrag (2-3 x 45 Min.), alternativ Workshop (4x45Min.)


________________________________________________________________________________


Titel

Erfolgreiche Vorbeugung einer Dyskalkulie
im Vorschulalter...!?

Thema

Dyskalkulie/ Rechenschwäche: Auffälligkeiten im Vorschulalter

Die Voraussetzungen zum Erlernen des Rechnens und der Mathematik sind nicht plötzlich mit Schuleintritt vorhanden. Was sind mathematische Vorläuferfunktionen und was ist mathematische Kompetenz? Welche Voraussetzungen braucht ein Kind um Rechnen zu lernen?

Es ist ein besonderes Anliegen, das Interesse von Erwachsenen – Eltern und Erzieherinnen – für das rechtzeitige Erkennen von Problembereichen und die damit verbundene Förderung zu wecken, damit dem Kind später ein leidvoller Weg erspart bleibt.

Wie wichtig gute Wahrnehmungsschulung ist und welche Zusammenhänge zum Erlernen von Rechnen bestehen zeigt sich spätestens bei Schulbeginn.

Ziel

Informationen

Erkennen von Auffälligkeiten im Vorschulalter

Gezielte und spielerische Förderung

Zielgruppe

ErzieherInnen, Eltern, Interessierte

Inhalt

  • Dyskalkulie und Rechenschwäche – Was ist das?
  • Hinweise, die auf eine spätere Dyskalulie deuten könnten
  • Entwicklung und Lernen
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungsdefizite
  • Feststellungsverfahren und Förderung

Form

Vortrag (2-3 x 45 Min.),

________________________________________________________________________________