Auszeichnung für die Bönener Logopädin Kerstin Winterboer

„Ich möchte mehr bekämpfen als Symptome"

Bönen, 22.11.2007, Von Bernd Peters

„Am Anfang denkt man noch, man könnte wieder zurück”, sagt Kerstin Winterboer.
„Aber mich hat das selbstständige Arbeiten süchtig gemacht.” Sie muss auch nicht zurück. Im Gegenteil. Die Logopädin erhielt den Unternehmerinnenbrief des Kreise Unna..

Sie ist die einzige Logopädin Bönens, wenn man von einer Sprachtherapiepraxis in unmittelbarer Nähe absieht. Selbstständig machte sich Kerstin Winterboer aber eigentlich
nur, weil direkt neben ihrer Wohnung Räume frei wurden. „Obwohl ich den Wunsch schon
lange mit mir herumgetragen habe”, bekennt die 40-Jährige.
„Ich würde es auch nie mehr rückgängig machen wollen.”

Seit Anfang August leitet Winterboer ihre „individuelle praxis” am Markt. Der Unternehmerinnenbrief bedeutet „eine weitere Motivation”.
Außerdem bringt die Auszeichnung die Unterstützung durch
einen erfahrenen Paten, der Winterboer über die
Möglichkeiten alternativer Heilmittel aufklären soll.

Der Unternehmerinnenbrief wird verliehen, um Frauen zur
Selbstständigkeit zu animieren. Eine Jury bewertete
Winterboers Businessplan und prüfte ihr Geschäftskonzept.
Dieses besteht aber trotz aller finanziellen Finessen darin,
ihren jungen Patienten zu helfen. 18 Kinder und Jugendliche sind nach drei Monaten bei ihr in Behandlung,
sie leiden an Legasthenie, Rechtschreib- oder
Mathematikschwächen.

Logopädin Kerstin Winterboer
erhält Unternehmerinnenbrief
der Stadt Unna;
Bild: Bernd Peters
Winterboer unterhält sich lange mit ihnen,
möchte „mehr bewirken als reine Symptombekämpfung”. Dafür zeigt sie den kleinen Patienten, wie Begreifen wirklich funktioniert. „Eben individuell”, so Winterboer.

Der eine erkenne Holzbuchstaben besser als die auf dem Papier, die andere kann nicht aufpassen, wenn mehrere Töne gleichzeitig erklingen. Das wird dann trainiert, indem Winterboer im Gespräch mit der Rassel oder Trommel musiziert. „Eine gute logopädische Therapie dauert mindestens ein Jahr”, sagt sie.